Umfrage zum Thema Nachbarschaftshilfe zur Bewältigung der Corona-Krise in NRW

 

Als bevölkerungsstärkstes Bundesland zählt Nordrhein-Westfalen zu den Hot Spots der Corona-Krise. Die ergriffenen Maßnahmen, etwa die Einschränkung der Bewegungs- und Versammlungsfreiheit oder amtlich angeordnete Quarantänemaßnahmen, stellen für die meisten Bürger einen tiefen Einschnitt in den gewohnten Lebensrhythmus dar. Angesichts dieser Situation fällt es vielen Menschen schwer, Ihren Alltag ohne fremde Hilfe zu meistern.

In dieser Ausnahmesituation ist aber auch zu beobachten, dass sich vielerorts Menschen zusammenschließen, um gefährdeten oder betroffenen Menschen zu helfen.

Genau an dieser Stelle setzt unsere aktuelle Studie an. Im Auftrag des MAGS NRW (Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen) möchten wir wissen, wie die Bürgerinnen und Bürger in NRW Hilfsbedarfe und Hilfsbereitschaft in ihrer Nachbarschaft einschätzen. Vor welchen konkreten Herausforderungen stehen die Menschen gerade? Welche Potenziale bietet eine unmittelbare Nachbarschaftshilfe, um die Corona-Krise zu bewältigen?

Um dies herauszufinden führen wir aktuell eine repräsentative telefonische Befragung von 1.000 Haushalten in ganz NRW durch.

Möglicherweise werden Sie von einem unser Interviewer kontaktiert und gebeten, an einer Umfrage teilzunehmen. Eine hohe Beteiligung ist sehr wichtig, um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten. Haben Sie Fragen zu unserem Unternehmen und zum Datenschutz?

Wer oder was ist eigentlich InWIS?

Die InWIS Forschung & Beratung GmbH erbringt anwendungsorientierte Forschungs- und Beratungsleistungen in den Bereichen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie Stadt- und Regionalentwicklung. Unsere Auftraggeber sind u.a. Unternehmen der Wohnungs-und Immobilienwirtschaft, Städte und Kommunen sowie Ministerien und Verbände.

Muss ich an der Befragung teilnehmen?

Ihre Teilnahme an Umfragen ist selbstverständlich immer freiwillig. Wir bitten Sie aber trotzdem, sich an der Befragung zu beteiligen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag dazu, in dieser schwierigen Zeit die „richtigen“ politischen und gesellschaftlichen Entscheidungen zu treffen. Ob und wann Sie teilnehmen, entscheiden Sie selbst. Sie können auch gerne einen Ersatztermin vereinbaren, an dem Sie angerufen werden möchten.

Was passiert mit meinen Angaben?

InWIS unterliegt den gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz, so dass wir Ihnen zusichern können, dass alle Bestimmungen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten eingehalten werden. Die Auswertungen werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt, d. h. niemand kann erkennen, von welchen Personen die Angaben gemacht worden sind. Die Ergebnisse werden ausschließlich zu Zwecken der Markt- und Sozialforschung genutzt.

Nähere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch unter https://www.inwis.de/datenschutzerklaerung/

 

Ich benötige Hilfe oder Unterstützung während der Corona-Krise. Was kann ich tun?

InWIS führt im Auftrag des MAGS nur eine Befragung durch. Wir können keine medizinischen Hilfestellungen oder rechtsverbindliche Aussagen zu Maßnahmen oder Verordnungen abgeben. Tagesaktuelle, rechtlich abgestimmte und veröffentliche Informationen entnehmen Sie bitte den Seiten der entsprechenden Behörden.